Denkmäler, Geschichte und Museen

Geschichte Massas

  Das Massagebiet ist seit der Prähistorie bewohnt, wie man an den vielen archäologischen Funden in den Umgebung, in dem Monacelle- und
Learn more

Palast der Münze (della Zecca)

[1] Das Gebäude befindet sich in Via Norma Parenti 22 und wurde im XIII. Jhd. mit Travertinstein in einem romanisch-gotischen Stil gebaut. Ü
Learn more

Domplatz

Der Platz, der dank seiner unregelmäßigen Form ein rares Beispiel der mittelalterlichen Urbanistik bietet, fasst die wichtigsten Gebäude der
Learn more

Dom San Cerbone

[2] Der Dom ist das berühmteste und repräsentativste Monument von Massa Marittima, sowie das größte Beispiel Italiens für religiöse Architek
Learn more

Palazzo del Podestà und Archäologiemuseum

[3] Das ursprünglich mit Zinnen versehene Gebäude, wurde mit romanischen Stil zwischen 1225 und 1235 erbaut. Viele Podestà haben die Stadt r
Learn more

Palast und Turm von den Grafen Biserno

[4] Der Palast und der Turm wurden von dem Grafen Biserno, Verwandten der Familie Gherardesca, Feudalherren des nach dem Familiennamen genan
Learn more

Rathaus (Palazzo Comunale)

[5] Das Gebäude, in dem ursprünglich die Machtvertreter wohnten und heutzutage das Rathaus ist, wurde Anfang des XIII. Jhd.s gebaut und best
Learn more

Alte Schreinerei

In einem kleinen Winkel im Stadtviertel Cittavecchia wurde diese traditionelle Schreinerei originalgetreu rekonstruiert. Werkzeug und Geraet
Learn more

Loggien und Palast Pannocchieschi

[6] Die Loggien befinden sich der Comune gegenüber. Unter diesen Loggien beiwohnten die Machtvertreter die öffentlichen Feierlichkeiten. Vor
Learn more

Bischofspalast und Fresko von Giampaolo Talani

[7] Das Gebäude, heutiger Besitz von Opera San Cerbone, wurde die Residenz des Stellvertreters von Podestà, der draußen eine Säule aus Grani
Learn more

Brunnen, Gebäude und Fresko der Ergiebigkeit (dell’Abbondanza)

[8] Das mit drei großen Spitzbögen verzierte Gebäude entstand im Jahre 1265, als der Podestà der Pisaner Ildebrandino war, wie man in der In
Learn more

Ex-Haus der faschistischen Partei

[9] Das Gebäude wurde neben dem Brunnen Ende der ‚30 Jahre von dem faschistischen Regime gebaut und ist nennenswert als Beispiel der italien
Learn more

Torre del Candeliere

  [10] Der Wehrturm wurde von der Freien Comune von Massa im Jahr 1228, drei Jahre nach der Freiheitserlangung gegenüber dem Turm von C
Learn more

Festung und Brücke (Cassero e Arco Senese)

[11] Als im Jahr 1335 die Produktion von Silber weniger wurde, schloss Massa einen Schutzvertrag mit Siena und ließ somit sienesische Truppe
Learn more

Schloss Monteregio

[12] Das Schloss war als befestigte Residenz des Grafbischofs gedacht und wurde mit mächtigen Mauern und Wachtürmen über den Steilhang gebau
Learn more

Gewehrdepot und das Museum der Geschichte und Kunst des Bergbaus

[13] Das Gebäude, im XV. Jhd. gebaut und so genannt, weil es als Gewehrdepot vor allem von Armbrüsten, die die Bürger in Notfällen erhielten
Learn more

Orgelmuseum „Santa Cecilia“

Es gibt zwei wesentliche Gründe, das Orgelmuseum mit seiner Sammlung historicher Orgeln in Massa Marittima zu besuchen. Der erste liegt in d
Learn more

San Pietro all’Orto, Sant’Agostino und das Museum für Kirchenkunst

[14] Die Kirche von San Pietro (Heiliger Petrus) wurde im Jahr 1997 von dem Bischof in seinem Schloss in Monteregio gebaut. Die Bezeichnung
Learn more

Park der Erinnerung

[15] Der Parco della Rimembranza (Erinnerungspark) wurde im Jahr 1924 eingeweiht, um den verstorbenen Massetanern des ersten Weltkrieges zu
Learn more

Ex-Kloster von Santa Chiara (Le Clarisse)

[16] Die ursprüngliche Bauart des XIII. Jhd. beherbergte das Kloster und die Kirche der Ordnungsnonne von Santa Chiara. Am Anfang der XVII.
Learn more

Ringmauer und Stadttore

[17] Die Ringmauer wurde von den Massetanern im XIII. Jahrhundert gebaut und war ursprünglich weiter ausgebaut. Nachdem die Sienesen im XIV.
Learn more

Kirche und Kloster von San Francesco

[18] Der Tradition gemäß, wohnte der Heilige Franziskus im Jahr 1220 einige Tage in Massa und wurde von den maßgeblichen Persönlichkeiten da
Learn more

Gerburtshaus des Hl. Bernardino von Siena

Das Gebäude wurde komplett in der zweiten Hälfte des XVIII. Jhd. mit dem damaligen Stil von Giovanni Petrocchi renoviert, der dank seiner Se
Learn more

Sinnesgarten

Der Sinnesgarten "Sol Omnibus Lucet" namens Norma Parenti, liegt in der Via Maremma. Es wurde von der Künstlerin Maria Dompe wurden konzipie
Learn more

Bergbaumuseum

Das Museum liegt in unmittelbarer Naehe zum historischen Stadtkern und  ist ein originalgetreuer Nachbau eines Bergwerks. Ueber einen langen
Learn more

Gefallenendenkmal

[19] Das Mahnmal wurde in Parco di Poggio im Jahr 1964 angelegt, um die Partisane Gefallene des von Nazi-faschcitichen gewollten Massakers v
Learn more

Umgebung Massas

Kirche von San Bernardino in Vetreta - Die Kirche und das Kloster wurden 1444 gleich nach dem Tod Bernardinos gebaut, in einem Ort, wo der T
Learn more

Karte

App

Laden Sie unsere kostenlose APP herunter

appstore
googleplay

massamaremma